Agility

Agility

(engl. Wendigkeit, Flinkheit)

 

ist eine Hundesportart, die ihren Ursprung in England hat.

Kernstück ist die fehlerfreie Bewältigung eines Parcours (Hindernisstrecke) in einer vorgegebenen Zeit. Nach Deutschland kam diese Sportart in den 80er Jahren.

Welpen können bereits spielerisch an diesen Hundesport bzw. an die ersten Hindernisse herangeführt werden. Sie sollten jedoch erst mit einigen Geräten wie z.B. Hürden und steil eingestellte Kontaktzonengeräte vertraut gemacht werden, wenn sie ausgewachsen sind.

Aufwärmen des Hundes durch leichte Übungen ist wichtig, um eine optimale „Betriebstemperatur“ zu erreichen, damit es nicht zu Verletzungen kommt. Bei diesem Sport muss der Hund einen Parcours mit verschiedenen Hindernissen in vorgegebener Zeit bewältigen. Trainiert werden Schnelligkeit, Gehorsam und Geschicklichkeit. Die Aufgabe des Hundeführers ist es, neben dem Hund herzulaufen und ihn durch Gesten und Zurufe den Weg zu zeigen.

 

Es gibt folgende Gerätetypen:

 

Hindernisse, die übersprungen bzw. durchsprungen werden müssen:
                                   Stangenhürden, Mauer, Weitsprung, Reifen

 

Kontaktzonengeräte, die überlaufen werden müssen, wobei der Hund Auf- und Abgang berühren muss. Dazu gehören:    Steg, Wippe, A-Wand

 

12 Stangen hintereinander, Slalom oder Zick Zack genannt -

gestartet wird mit der Stange, die sich neben der linken Schulter des Hundes befindet.

 

Tunnel, die es zu durchlaufen gilt:

                                   Stofftunnel, fester Tunnel

 

Außerdem gibt es unterschiedliche Größeneinteilungen und Leistungsklassen:

 

small (mini) Schulterhöhe kleiner als 35 cm
Sprunghöhe 30 cm - Senioren 20 cm
medium (midi) Schulterhöhe kleiner als 43 cm
Sprunghöhe 40 cm  -  Senioren 30 cm

large (maxi) Schulterhöhe ab 43 cm
Sprunghöhe 60 cm  -  Senioren 50 cm

  

A0

Voraussetzung: Begleithundprüfung und mindestens 18 Monate alt.

A1

Voraussetzung: Begleithundprüfung und mindestens 18 Monate alt.
A2
Voraussetzung: Dreimal in Klasse A1 unter den ersten Drei sein. Vorzüglich abschneiden, d.h. ohne Fehler und dann müssen auch noch zwei verschiedene VDH-Richter gewertet haben.
A3
Voraussetzung: Dreimal in Klasse A2 unter den ersten Drei sein. Vorzüglich abschneiden, d.h. ohne Fehler und dann müssen auch noch zwei verschiedene VDH-Richter gewertet haben. 

Bestätigung jedes laufende Turnierjahr mit V (ohne Fehler)

Senioren

Voraussetzung: Alter ab 6 Jahre, Parcours auf A1-Level, kein Reifen, kein Slalom

 
Bei diesem Hundesport beschäftigt man sich intensiv mit seinem Hund, wächst zusammen und hält sich nebenbei noch fit. Agility macht einfach Spaß und wenn man einmal auf einem Hundplatz oder zu einem Turnier einen gut ausgebildeten Hund bzw. ein super eingespieltes Team sieht, fängt man schnell Feuer für diesen Sport.